Hinweis: Diese Website wird Ende April durch unsere Relaunch-Version ersetzt. Nutzen Sie schon jetzt unsere aktuellere Plattform-Version https://referenzen.com.
F.H.S. - Fabian Hut Systemintegration
Storchenstraße 48 / 90765 Fürth
Bayern, Deutschland, Europa
Telefon: 0911/92 707 204

Energiedatenerfassung? Auf jeden Fall!

31.03.2016

 

Liebe Interessierte, Kunden und Begeisterte der Gebäudeautomation,

 

mit der Einsparung von Energie, was schon längere Zeit in aller Munde ist und durch die Medien geht, schreitet auch das Thema Datenerfassung weiter voran. Gerade für Unternehmen ist es sehr wichtig, ihre Prozesse und damit Kosten mit Hilfe eines Energiemonitoring-Systems (EnMS) zu optimieren.

Der Gesetzgeber hat hierzu verschiedene Grundlagen geschaffen:

1. Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G)

Das ab April 2015 in Kraft getretene Gesetz verpflichtet Unternehmen und Kommunen zu einem Energieaudit. Da die Frist zu einem Energieaudit bereits abgelaufen ist, müssen viele Unternehmen auf die Einführung eines EnMS setzen.

2. Sparen von Steuern: Stromsteuer und EEG

Für produzierendes Gewerbe, welche nicht unter ein KMU fallen, ist der Einsatz eines EnMS verpflichtend. Sie sparen nicht nur bares Geld im Spitzenausgleich, sondern begrenzen bei Nachweisen durch das EnMs auch die EEG-Umlage.

3. Kosten senken: Einsparpotentiale nutzen

Mit der Erfassung der Ausgangssituation werden "Stromfresser" und Einsparpoteinale aufgedeckt, opmitimiert und verwirklichen damit eine deutliche Effizienzsteigerung der Prozesse.

Am meisten wird im Grundverbrauch eingespart, da nicht-benötigte Maschinen in der Zwischenzit des Stillstandes abgeschaltet werden können, aber auch die Betrachtung der Spitzenlast lässt Kosteneinsparungen erzielen.

 

Und Privat?

Natürlich lohnt es sich auch hier, Energiedaten zu erfassen. Ob Strom, welcher vom Energieversorger bezogen wird, oder Energie, welche über Photovoltaik eingespeist wird - genauso auch lassen sich Wasser, Gas und Wärme sehr schön messen und darstellen. In Verbindung beispielsweise mit einem Batteriespeicher und KNX lassen sich intelligente Schaltvorgänge programmieren, mit welchen möglichst wenig Strom bezogen und dafür möglichst viel der eigene Strom verwendet wird.

 

Wenn euch die Thematik interessiert, schreibt uns einfach eine Nachricht. Wir nehmen direkt Kontakt mit euch auf und besprechen das weitere Vorgehen!

 

In diesem Sinne - viel Spass beim Energie sparen!

 

Euer KNX - Systemintegrator

F.H.S. - Fabian Hut Systemintegration

Was machen wir eigentlich?

26.01.2016

 

Liebe Interessierte, Kunden und Begeisterte der Gebäudeautomation,

 

das Jahr hat so begonnen, wie es endete: Hervorragend!

Dafür möchte ich an dieser Stellen allen Kunden und Partnern für die auch weiterhin perfekte Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen bedanken - Vielen Dank!

 

Aber was machen wir eigentlich genau? Was sind genau unsere Leistungen und was verbirgt sich dahinter?

 

Hierzu werde ich mit Sicherheit noch einiges schreiben und etwas detaillierter ausholen. Aber zur kurzen Übersicht möchte ich kurz auflisten, woran wir so jeden Tag arbeiten.

 

Neben der Planung, Projektierung und Dokumentation von KNX-Gebäudesystemen programmieren wir auch Visualisierungen für Euer Gebäude. Dafür setzen wir auf verschiedenste Technologien und Produkte.

Eine kleine Auswahl der eingesetzten Produkte:

Wichtig an dieser Stelle sei zu erwähnen, dass ein KNX-Bussystem völlig ohne ein Serversystem auskommt. Das ist ein großer Vorteil an KNX - es arbeitet dezentral. Fällt bspw. aus irgendeinem Grund das Serversystem aus, gehen die Funktionen (Beleuchtung, Verschattung, Heizung, Sicherheit), die grundlegend in KNX programmiert sind, auch weiterhin. Auch auf diese Thematik gehe ich bei den folgenden News genauer darauf ein.

Ein KNX-Serversystem setzen wir bildlich gesehen auf die Anlage oben drauf und holen uns alles, was darunter ist. Dies wird dann auf diesem System visualisiert und kann per SmartPhone oder andere mobilen Endgeräte, sowie Touch-Panels bedient werden.

 

 

Ich hoffe, ich habe einen ersten kleinen und kurzen Einblick in die überaus interessante Welt der KNX-Gebäudesystemtechnik geben können und freue mich, Euch mehr davon erzählen zu dürfen.

 

Interessiert Euch bereits das ein oder andere Thema, schreibt uns einfach eine E-Mail - wir melden uns umgehend!

 

Euer KNX-Systemintegrator

F.H.S. - Fabian Hut Systemintegration

Das Jahr geht dem Ende entgegen...

01.12.2015

 

... und wir starten mit done.by direkt durch!

 

Liebe Interessierte, Kunden und Begeisterte der Gebäudeautomation,

absofort erfahrt ihr mehr über uns, unsere Tätigkeiten als (KNX-)Systemintegrator, sowie natürlich mehr über unsere Referenzen hier bei done.by.

 

Wie kommen wir zu done.by?

Bei unserem Besuch auf der Startup-Demo-Night 2016 in Nürnberg haben wir einen Flyer auf einem Tisch liegen sehen. Die Stichworte "Dienstleistung" und "Referenz" bewegten uns dazu mehr über done.by zu erfahren und haben uns von Herrn Illing persönlich die Plattform zeigen und erklären lassen. Schnell war uns klar, dass auch wir uns auf dieser Plattform sehen.

Schließlich haben wir uns angemeldet und werden unser Profil, sowie unsere Referenzen stetig erweitern.

 

Seit der Anmeldung haben wir Spaß mit done.by - habt auch Spaß mit uns im sehr interessanten Bereich der Gebäudeautomation.

 

Wir wünschen euch eine schöne Adventszeit und ein besinnliches Weihnachtsfest!

 

Euer KNX-Systemintegrator

F.H.S. - Fabian Hut Systemintegration

Social Media

Feedback
Zur Beta einladen